Weinprinzessin

Drucken

Ellerstadter Weinprinzessin Eva I.

Eva I. Eva I. Eva I.
Ein Klick auf das jeweilige Bild öffnet das Bild in der Originalgröße

Name:
Eva Vollmer

Studium: Internationale Weinwirtschaft Bachelor of Science an der Hochschule Geisenheim, seit September 2016

Schule: Werner-Heisenberg-Gymasium Bad Dürkheim, Abitur im März 2016

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch

Hobbies (und was ich sonst noch mache): Tennis, Klavier spielen, Weinfeste besuchen und dabei eine richtige Pälzer Schorle trinken, im Pfälzer Wald und in den Weinbergen spazieren gehen, mit meinem Schlepper in unseren Weinbergen arbeiten

Amt als Weinhoheit: seit Juli 2016 Ellerstadter Weinprinzessin

Seit Sommer 2016 darf ich unseren schönen Edelweinort als Weinprinzessin vertreten. Meine Entscheidung, das Amt zu übernehmen war eher ein Prozess als eine spontane Entscheidung, obwohl es quasi selbstverständlich ist, dass eine Winzertochter vom Weingut, noch dazu im richtigen Alter, dies tut.

Meine Mitarbeit bei den vergangenen Kerwen am Schorlestand und die dortige Teamarbeit und Begeisterung, die ich erleben konnte, haben mich dann aber dazu bewegt, das Amt zu übernehmen. Und jetzt kann ich sagen, dass es wirklich die richtige Entscheidung war, weil ich dadurch viele neue Personen und Persönlichkeiten kennenlernen durfte und es einfach toll ist, mit Menschen zu tun zu haben, die unser wichtigstes Gut, den Wein, genauso schätzen wie ich selbst.

Mein Amt bereitet mir stets viel Freude, auch wenn es manchmal etwas stressig zugeht, da ich nicht mehr in Ellerstadt wohne, sondern in Rüdesheim am Rhein, da ich in Geisenheim studiere. Doch diese 90 km, die Ellerstadt und meine zweite Heimat trennen, nehme ich immer gerne auf mich, wenn ich für hoheitliche Termine in die Pfalz zurückkehre.

Bei all meinen Terminen bin ich aber nie alleine unterwegs, sondern stets in Begleitung meiner Hoheitskolleginnen Sarah I. aus Friedelsheim und Ann-Kathrin I. aus Wachenheim. Jede von uns vertritt dabei natürlich ihren eigenen Ort als Weinprinzessin, aber da wir immer als Trio unterwegs sind, repräsentieren wir stets die gesamte Verbandsgemeinde und ich schätze diese entstandene Freundschaft sehr, da wir nicht wollen, dass die Orte untereinander altertümlich konkurrieren, da wir uns als Botschafterinnen für alle Weine verstehen.

Auch die von meiner Vorgängerin Isabelle I. ins Leben gerufenen Kerwebuwe unterstützen mich tatkräftig und ich finde es schön, dass sich immer mehr junge Leute im Dorf engagieren und etwas bewegen.

Zum Abschluss möchte ich allen Besuchern, sei es von Ellerstadt, der Weinstraße oder der Pfalz, ans Herz legen: Lassen Sie sich Zeit, diese wunderschöne Region kennenzulernen und genießen Sie unsere Weine!

Hören Sie immer auf Ihr Herz. - Außer der Winzer sagt: „Nehmen Sie den Riesling“, dann hören Sie immer auf den Winzer!